Wappen

Freiwillige Feuerwehr Lampoding

Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr

 

Hallo Freunde der Feuerwehr Lampoding.

 

Zwei Gruppen legen Leistungsprüfung "Wasser" ab

Am Freitag, den 26. Juli stellten sich zwei weitere Gruppen der Freiwilligen Feuerwehr Lampoding, bei schweißtreibenden Temperaturen, der Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz".
Unter den Augen der Schiedsricher der Kreisbrandinspektion Traunstein Land 3 wurde den Teilnehmern eine sehr gute Leistungsprüfung bescheinigt.
Es wurde die Variante 3 der Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" durchgeführt. Diese Variante ist eine sehr gute Übung auf den Ernstfall. Dabei wurde ein Zimmerbrand angenommen. Der Erstangriff wird dabei unter Atemschutz durchgeführt. Außerdem musste eine Wasserversorgung vom Fahrzeug zum Hydranten aufgebaut werden, sowie die Absicherung der Einsatzstelle und der Aufbau einer zusätzlichen Strahlrohrstrecke.
Die Prüfung beinhaltete auch das Kuppeln einer Saugleitung mit anschließender Trockensaugprobe sowie Knoten und Stiche. Zudem mussten von den Aktiven, je nach ihrer jeweiligen Abnahmestufe, Zusatzaufgaben wie Erste Hilfe, Gefahrgutzeichen und ein Fragebogen gemacht werden. Gratulation an alle Lampodinger Feuerwehrler zum bestandenen Leistungsabzeichen. Es wurde 5x die Stufe 6, 3x Stufe 5, 8x Stufe 4 und 1x Stufe 1 abgelegt..
Zur Belohnung wurde ins Gasthaus Meisterfranzl in Kirchstein eingekehrt

 

Lampodinger Teilnahme an internationalen Feuerwehrwettbewerben

Eine Gruppe der Lampodinger Feuerwehr nahm in den letzten drei Jahren regelmäßig an den traditionellen internationalen Feuerwehrleistungswettbewerben nach den europaweit gültigen Richtlinien des internationalen Feuerwehrverbands CTIF teil.
Schnelligkeit, Umsichtigkeit und Ausdauer sind Voraussetzungen für den erfolgreichen Feuerwehr-Einsatz. Im Mittelpunkt dieser Bewerbe steht daher die Zeit und die Präzision.
Bei diesen Leistungsbewerben sind ein kompletter Löschangriff mit dem Kuppeln einer Saugleitung und ein Staffellauf bzw. Hindernislauf zu absolvieren.
Im Jahr 2017 ging es dazu nach Mauerkirchen in Oberösterreich zum 55. Landes-Feuerwehrleistungsbewerb, wo die Lampodinger Floriansjünger das Österreichische Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze ablegten.
Ein Jahr später ging es für die Gruppe nach Meran in Südtirol. In Meran wurde im Juli 2018 das Abzeichen des Landesverbands der Freiwilligen Feuerwehren Südtirols ebenfalls in Bronze abgelegt.
Am 20. Juli fand nun der 3. Oberbayerische Leistungswettbewerb nahezu vor der Haustüre, in Berchtesgaden, satt. Auch dieser Wettbewerb konnte erfolgreich absolviert werden, was mit dem Oberbayerischen Leistungsabzeichen in Bronze belohnt wurde. Die Krönung erfolgte mit der Teilnahme am Deutschen Bundesleistungswettbewerb, der ebenfalls in Berchtesgaden mit einer guten Leistung abgeschlossen wurde und mit dem Deutschen Bundesleistungsabzeichen der Feuerwehren in Bronze ausgezeichnet wurde.

Kommandant Steinmaßl würdigte die Leistung und lobte die Motivation der Gruppe, neben den zahlreichen Übungs- und Ausbildungsveranstaltungen in der Feuerwehr, sich zusätzlich an den Feuerwehrwettbewerben international und national zu beteiligen.

Anmerkung: In Bayern gibt es die sehr realitätsnahen Leistungsprüfungen „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“ und „Die Gruppe im Löscheinsatz“ in verschiedenen Stufen, welche seit Jahrzehnten und regelmäßig in der Feuerwehr abgelegt wird.

 

 

Tag der Jugendfeuerwehr

Am Samstag, den 20. Juli, fuhr unsere Jugend mit zwei Betreuern nach Hart zum Kreisjugendfeuerwehrtag.
Bei Spiel und Spaß wurde der Umgang mit feuerwehrtechnischen Gerätschaften geübt.
Ein umfangreiches Rahmenprogramm sorgte zusätzlich für einen aufregenden Tag rund ums Feuerwehrwesen. Auch die Brotzeit und Stärkung mit Getränken, bei sommerlich heißen Temperaturen, kamen nicht zu kurz.
Ein großer Dank und großes Lob an unsere Jugend und die Betreuer.

 

 

Leistungsprüfung "Die Gruppe im Löscheinsatz" hervorragend bestanden!

Am Dienstag 30. April stellte sich eine Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Lampoding der Leistungsprüfung. Diese wurde mit null Fehlerpunkten bestanden.
Die Schiedsrichter Bogner Max, Brudl Herbert und Kreisbrandmeister Land 3/2 Heinrich Hans bescheinigten der Gruppe eine hervorragende Zusammenarbeit und eine sehr gute Leistungsprüfung.
Es wurde die Variante 3 der Leistungsprüfung "Löscheinsatz" durchgeführt. Diese Variante ist eine sehr gute Übung auf den Ernstfall. Dabei wurde ein Zimmerbrand angenommen. Der Erstangriff wird dabei unter Atemschutz durchgeführt. Außerdem musste eine Wasserversorgung vom Fahrzeug zum Hydranten aufgebaut werden, sowie die Absicherung der Einsatzstelle und der Aufbau einer zusätzlichen Strahlrohrstrecke.
Die Prüfung beinhaltete auch das Kuppeln einer Saugleitung sowie Knoten und Stiche.
Gratulation an die jungen Lampodinger Feuerwehrler und an die Ausbilder.
Zur Belohnung gab's eine ordentliche Brotzeit.