Wappen

Freiwillige Feuerwehr Lampoding

Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr

 

MTA-Ausbildung

Am Freitag den 19.10. legten 8 Feuerwehrfrauen/-männer den MTA Lehrgang Basismodul erfolgreich ab.
Neben einer theoretischen Prüfung wurde in der Praxis Knoten und Stiche sowie das Kuppeln einer Saugleitung und das aufstellen einer vierteiligen Steckleiter geprüft.

MTA-Ausbildung

 

24-Stunden-Jugendübung 2018

Vor ein paar Wochen fand in Lampoding wieder die 24h Jugendübung der Jugendgruppen der FF Lampoding und FF Tettenhausen statt.
Gleich zu Beginn wurden die Jugendlichen zu einem Brand in der Nähe des Rothler Weihers alarmiert. Anfangs mussten sie die Wasserversorgung aus dem Weiher sicherstellen und dann den Brand löschen.
Nach dem Einsatz musste am Gerätehaus wieder die Einsatzbereitschaft hergestellt werden.
Zwischendurch wurden die Jugendlichen in 2er Teams gelost und durften sich in verschiedenen Disziplinen gegeneinander messen.
Nach dem Abendessen übten wir das ablöschen eines Brandes mit unserer Brandsimulationswanne.
Mitten in der Nacht dann ein Alarm. Bei einem Kellerbrand wurde das vorgehen mit der Wärmebildkamera geübt.
Nach ein paar Stunden Schlaf wurden unsere Jungen unsanft durch einen Alarm geweckt. Eine Person musste nach einem Forstunfall aus unwegsamen Gelände geborgen werden.
Zurück am Gerätehaus wartete schon das Frühstück.
Frisch gestärkt wurde das Gerätehaus und die Fahrzeuge wieder gereinigt und aufgeräumt.
Zum Abschluss dankten die Jugendlichen den Organisatoren und hoffen im nächsten Jahr wieder auf einen gemeinsamen Berufsfeuerwehrtag.

 

Großübung der Jugendfeuerwehren in Lampoding

Am Samstag den 14. Juli wurden die Jugendfeuerwehren aus Lampoding, Kirchanschöring, Petting, Fridolfing und Pietling zu einem Brand einer Lagerhalle in Lampoding alarmiert. Die schnell angerückten Nachwuchskräfte bauten einen Löschaufbau mit mehreren Strahlrohren zur Brandbekämpfung auf. Ebenso wurden Nachbargebäude abgeschirmt, um ein Übergreifen der Flammen zu verhindern. Das dafür notwendige Löschwasser wurde aus zwei Oberflurhydranten und aus einer Löschwasserzisterne mit Hilfe einer Saugleitung und Tragkraftspritzenpumpe entnommen. Dazu waren zwei lange Schlauchleitungen in Richtung Brandobjekt notwendig. Nach ausreichenden Löscharbeiten konnte der Einsatzleitung "Feuer aus" gemeldet werden. Die anwesenden Übungsbeobachter aus der Inspektion Martina Steinmaßl, Fachberaterin Jugend Land 3, und KBM Hans Heinrich konnten den Jugendlichen eine gute Leistung und eine hervorragende Zusammenarbeit bescheinigen. Ein Dank gilt auch Bürgermeister Hans Jörg Birner für die wohlverdiente Brotzeit und der Versorgung mit Getränken. An der Übung waren 90 Jugendliche und Betreuer aus 5 Feuerwehren beteiligt.

 

 

Jugendausflug zum Rettungshubschrauber Christoph 14

Die Jugendfeuerwehr besuchte am 24.02.18 bei traumhaften Wetter den Rettungshubschrauber "Christoph 14" in Traunstein.
Der Dank der Feuerwehr gilt der Crew des Hubschraubers für die interessante und gute Führung.