Wappen

Freiwillige Feuerwehr Lampoding

Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr

 

Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Lampoding.

 

1874 begann es mit der Feuerwehr in der Gemeinde Lampoding .
Damals organisierten sich männliche Bewohner der Gemeinde Lampoding zu einer Pflichtfeuerwehr, die dem Feuerlöschbezik 11- Petting im Landkreis Laufen angehörte.

1875 wird laut den Aufzeichnungen ein Feuerlöschrequisitenhaus errichtet. 1887 erwirbt die Gemeinde Lampoding die erste fahrbare Löschmaschine, eine Saug- und Druckspritze von der Fa. Justus Christian Braun aus Nürnberg.

1898 wird die Pflichtfeuerwehr durch die Freiwillige Feuerwehr abgelöst.

1902 wird das erste große Feuerwehrfest in Lampoding gefeiert. Es wird eine Standarte geweiht, die noch heute vorhanden ist und im Feuerwehrhaus einen Ehrenplatz hat.

1934 wird die Schlagkraft der FF Lampoding erheblich verbessert. Die Wehr erhält eine Magirus-Motorspritze mit einer Leistung von 800 - 1000 Liter pro Minute.

1952 erhält die Feuerwehr ihr erstes Fahrzeug. Aus Wehrmachtsbeständen wird ein LKW - " Phänomen " hergerichtet und bis 1956 als Einsatzfahrzeug genutzt.

1957 mußte die Wehr mit einem Tragkraftspritzenanhänger, der von einem Traktor gezogen wird, ausrücken.

1957 - 1959 wird unter dem damaligen Bürgermeister Stefan Maier ein neues Feuerwehrhaus errichtet.

1965 beschafft die Gemeinde ein Tragkraftspritzenfahrzeug auf einem Ford - Transit Fahrgestell mit Aufbau und Tragkraftsprize der Fa. Ziegler.

Ford-Transit Ziegler
Tragkraftspritzenfahrzeug TSF - Ford Transit-Ziegler, 1965


1968 feiert die Freiwillige Feuerwehr ihr 70-jähriges Gründungsfest mit Fahnenweihe.

1972 wurde im Zuge der Gebietsreform Lampoding nach Kirchanschöring eingemeindet.

1981 wird das TSF durch ein neues zeitgemäßes Fahrzeug ersetzt. In Ulm wird ein Löschgruppenfahrzeug LF 8 Leicht abgeholt. Dieses Fahrzeug ist mit Schaumausrüstung, vierteiliger Leiter, Vorbaupumpe und schwerem Atemschutz ausgerüstet, womit die Hilfsmöglichkeiten erheblich verbessert wurden.

LF 8

Löschgruppenfahrzeug LF 8 Magirus Deutz, M90 - 5,7 F,1981


1988 feiert die FF Lampoding ihr 90-jähriges Gründungsfest.

1991 beantragt die Wehr bei der Gemeinde Kirchanschöring den Umbau bzw. die Erweiterung des bestehenden Feuerwehrhauses.

1994 fällt dann im Gemeinderat die Entscheidung für den Neubau neben dem alten Feuerwehrhaus. Im März 1995 wird mit den Bauarbeiten begonnen.

1996 konnte 1. Bürgermeister Hans Straßer den Schlüssel an 1. Kommandanten Franz Aicher übergeben. Die Gesamtkosten von knapp 1 Mio. DM konnte durch die überaus große Eigenleistung der Feuerwehr Lampoding von ca. 3000 Arbeitsstunden im veranschlagten Rahmen gehalten werden.

1998 feiert die FF Lampoding ihr 100-jähriges Gründungsfest


2002 beschaffte die Gemeinde Kirchanschöring eine neue Tragkraftspritze Eurofire TS 8/8 als Ersatz für die defekte alte TS 8.

2004 wurde das neue Löschfahrzeug LF 8/6 IVECO Allrad-Fahrgestell Typ FF 100 E 21 W feierlich indienstgestellt.

LF 8/6


2012 wurde das neue Mehrzweckfahrzeug MZF 11/1 Ford Transit indienstgestellt

2013 feierte die Feuerwehr Lampoding ihr 115-jähriges Bestehen mit Fahnenweihe